Aktuelle Informationen der WG Lichtenstein eG


Protokollauszug der ordentlichen Vertretersammlung vom 21. Juni 2017


Begrüßungsgeld:

Für jedes ab 01.01.2016 neugeborene Kind wird an die

entsprechenden Mieter ein Begrüßungsgeld

in Höhe von 200,- EUR gezahlt.


Welche größeren Maßnahmen sind für 2017 geplant?

. Kanalsanierung

       Ringstraße 8

       Fr.-Ludwig-Jahn-Str. 21

       Schulstraße 8 und 11

       Rud.-Breitscheid-Str. 5 und 7

. Giebelsanierung

       Straße des Friedens 10

       Rud.-Breitscheid-Str. 5 und 7

       Ringstraße 8, 9 und 10

       Rümpfstraße 9 und 13

. Hinterausgänge

       Schulstraße 1, 3 und 5

. Müllcontainerplätze

       Straße des Friedens 1, 3, 9 und 12


Miteinander Zeit verbringen!

Projekt "Alltagsbegleiter"

Sie sind bereits Rentner, fühlen sich noch fit und suchen eine interessante, nutzbringende Freizeitbeschäftigung? Das Projekt "Alltagsbegleiter",  wäre dafür eine mögliche Variante für Sie!

Worum geht es dabei? Einfach da sein für ältere Menschen, die allein und einsam sind, Hilfe und Unterstützung benötigen, aber keine Pflegestufe haben. Zuhören, plaudern, lachen, gemeinsam Kaffee trinken, miteinander spazieren gehen, soziale Nähe und Geborgenheit geben. Aber auch Unterstützung bei alltäglichen Verrichtungen, wie gemeinsames Einkaufen, Begleitung bei Behördengängen oder zum Arzt, miteinander Veranstaltungen besuchen. Das wären die Schwerpunkt Ihrer "Arbeit"!

Die Tätigkeit als Alltagsbegleiter wird mit einer Aufwandsentschädigung von 80 EUR für 32 Stunden ehrenamtliche Hilfe im Monat honoriert. Bei geringerer Stundenzahl verringert sich diese Aufwandsentschädigung logischerweise. Mindestens 16 Stunden werden allerdings pro Monat gefordert. Alltagsbegleiter können mehrere Senioren betreuen, die Erfahrungen besagen aber, dass sich meist ein engeres Vertrauensverhältnis zu einem älteren Menschen entwickelt.

WG vermittelt Kontakt

Sollten Sie eine solche Aufgaben übernehmen wollen, melden Sie sich in unserer Geschäftsstelle.

Und falls Sie die Hilfe eines Alltagsbegleiters in Anspruch nehmen möchten, sollten auch Sie sich bei uns melden. Wir würden dann dafür sorgen, dass Ihr Wunsch erfüllt erden kann. Übrigens sind die "Dienste" der Alltagsbegleiter für Sie kostenlos.

Meldungen sind möglich per E-Mail unter post(at)wg-lichtenstein.de, telefonisch unter (037204) 2162 oder persönlich in der Geschäftsstelle der Genossenschaft.

Betreuung, Begleitung, Anteilnahme und Zuwendung von Senioren für hilfsbedürftige Mitbürger - das ist das grundlegende anliegen des Projektes "Alltagsbegleiter"!


Worauf Sie achten sollten !

Thermostatventil überprüfen

Nach behobenen Havarien in der Fernwärmeversorgung bitten wir alle Mieter, beim Wiederanfahren der Heizungsanlage die Funktion der Thermostatventile an den Heizkörpern zu überprüfen. Bei - aus Ihrer Sicht - auftretenden Unregelmäßigkeiten sollten Sie umgehend unsere Geschäftsstelle informieren, damit das Problem rasch geklärt werden kann.

 

Hausratversicherung schützt Hab und Gut

In unsicheren wirtschaftlichen Zeiten ist oftmals Sparen angesagt. Zu rasch entscheidet sich mancher deshalb dazu, auf ausreichenden Versicherungsschutz zu verzichten. Ein Entschluss, der zum Bumerang-Effekt führen kann, wenn es durch unvorhersehbare Ereignisse zu Schäden oder Schadenersatzforderung mit Existenz bedrohenden Ausmaßen kommen kann. Mit den richtigen Versicherungen kann man dem vorbeugen und sich schützen. Denn Versicherungsbeiträge sind planbar, Kosten für Schadenersatz leider nicht. 

Mieter gehen zu oft davon aus, dass Schäden, die durch Feuer, Leitungswasser, Sturm oder Hagel entstehen, in jedem Falle automatisch zu einer berechtigten Schadenersatzforderung gegenüber der Genossenschaft oder einem anderen führt. Diese Annahme ist jedoch falsch! Die Gebäude, in denen Sie wohnen, sind über Gebäudeversicherungen gegen viele Gefahren versichert. Diese decken aber keine Schäden an Ihrer Wohnungseinrichtung, dafür muss jeder selbst Sorge tragen. Deshalb sollten Sie in jedem Fall eine Hausratversicherung abschließen. Als versicherte Gefahren sind dabei in der Regel Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel oder Einbruch/Diebstahl üblich. Neben den direkten Schäden selbst sind auch die daraus resultierenden Folgen oft nicht einschätzbar.

Was passiert, wenn die ganze Wohnung abbrennt und unbewohnbar wird? Innerhalb weniger Zeit muss eine neue Bleibe gesucht werden. Auch diese Kosten sind in der Regel über eine Hausratversicherung gedeckt! Nicht Versicherte müssen dann die Kosten für den zerstörten Hausrat und eine Pension oder Hotel selbst tragen!

Sollten Sie also feststellen, dass Sie "Handlungsbedarf" haben, suchen Sie den Rat eines Fachmannes, der Ihnen zu all diesen Problemen sachkundig Auskunft geben kann.